NAVIGATION

LASERTHERAPIE

Besenreiser

Besenreiser entstehen aufgrund einer erblichen Bindegewebsschwäche. Es sind kleine oberflächlich erweiterte Venen, die häufig an den Oberschenkeln lokalisiert sind. Eine Behandlung erfolgt aus kosmetischen Gründen. Bei der Lasertherapie werden die Venen durch das Laserlicht verödet. In der Regel sind die erweiterten Venen nach 1-2 Sitzungen nicht mehr sichtbar.

Teleangiektasien

Erweiterte Venen zeigen sich häufig im Gesicht im Bereich der Nasenflügel oder der Wangen. Ursache ist eine Bindegewebsschwäche, die meist erblich bedingt ist. Eine Behandlung erfolgt aus kosmetischen Gründen. Bei der Lasertherapie werden die Venen durch das Laserlicht verödet. In der Regel sind die erweiterten Venen nach 1-2 Sitzungen nicht mehr sichtbar. Auch die Neuentstehung weiterer Teleangiektasien wird verzögert.

Gestielte Fibrome

Gestielte Fibrome (Stielwarzen) sind gutartige Hautgeschwulste und kommen sehr häufig im Bereich des Nackens, der Achseln und der Schulter vor. Sie sind nicht infektiös. Durch die Abtragung von Hautschichten mittels Lasertherapie können die gestielten Fibrome schmerzarm und ohne Narbenbildung entfernt werden.

Warzen

Warzen (Verrucae) sind ansteckende virale Infekte der Haut und können an bestimmten Stellen starke Schmerzen verursachen. Oft entstehen sie über eine lange Zeit von Wochen und Monaten und sind sehr hartnäckig und kosmetisch störend.

Die Lasertherapie verödet die Blutgefäße der Warzenwucherung und trocknet so die Warze nach und nach aus. Im Gegensatz zu einer chirurgischen Behandlung besteht bei der Lasertherapie keine Gefahr der Vernarbung. Um die Warze vollständig zur Abheilung zu bringen sind mehrere Sitzungen notwendig.

Nagelpilz

Nagelpilz ist ansteckend und weit verbreitet. Die Pilzinfektion entsteht häufig unbemerkt und wird erst Monate oder Jahre später an den Nagelveränderungen erkannt. Der betroffene Nagel wird dicker, splittert undwird „holzig“. Um die Pilzinfektion effektiv zu behandeln, kann Lasertherapie im Bereich der Nägel eingesetzt werden.

Hierbei ist besonders eine gute Zusammenarbeit mit einer medizinischen Fußpflege wichtig, um optimale Heilungsergebnisse ohne Reinfektion zu erreichen.

Der große Vorteil der Lasertherapie bei Nagelpilz ist die rein lokale Anwendung, die keine systemischen Nebenwirkungen hervorruft. Es sind mehrere Laser-Sitzungen notwendig.

Pigmentstörungen

Altersflecken entstehen durch langjährige Sonnenexposition der Haut. Meist sind insbesondere Gesicht, Decolltée und Handrücken betroffen. Altersflecken sind gutartig. Sie lassen sich effektiv durch Lasertherapie entfernen. Je nach Ausprägung sind 2-3 Laser-Sitzungen notwendig, um eine Aufhellung der Altersflecken zu erreichen. Weiterhin ist ein konsequenter Sonnenschutz erforderlich, um eine Neuentstehung zu verhindern.

Falten und Linien

Im Laufe der Zeit verändert sich die Haut durch Sonnenexposition, Erbfaktoren, Hormonveränderungen und Lebensweise. Sie verliert an Festigkeit und Elastizität. Die Haut wird dünner, sackt ab und Falten entstehen.

Im Augen- und Lidbereich: Das Absacken im Bereich der Lider (Schlupflider) kann störend wirken, ebenso wie die Falten im Bereich der seitlichen Augenpartie. Durch Lasertherapie kann hier die Haut wieder gestrafft werden, so dass die Augenpartie frischer und lebendiger wirkt. Die Anzahl der Sitzungen richtet sich nach dem Ausprägungsgrad.

Im Gesicht: Der veränderte Gesichtsausdruck kann als störend empfunden werden. Mit frac3-Lasertherapie werden in tieferen Schichten der Haut eine Vielzahl von Heilherden gesetzt, die zu einer Kollagenneubildung führen. Die Hautoberfläche bleibt dabei unberührt. Die Haut wird wieder straffer und glatter.

Haarwuchs

Störender Haarwuchs im Gesicht kann durch Hormonveränderungen, Tabletten-Nebenwirkungen oder erblich bedingt sein.

Häufige Lokalisationen sind Oberlippe, Kinn und Wangen. Nach Abklärung der Ursachen kann mittels Lasertherapie eine effektive Haarentfernung erfolgen.

Besonders geeignet sind dunkle Haare. Aufgrund des Wachstumszyklus der Haare sind mehrere Sitzungen notwendig, um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen.

Unerwünschter Haarwuchs im Bereich des Rückens, Achseln, Bikinizone und Beine. Störender Haarwuchs kann mittels Lasertherapie effektiv behandelt werden. Besonders geeignet sind dunkle Haare. Aufgrund des Wachstumszyklus der Haare sind mehrere Sitzungen notwendig, um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen.

Narben

Mit dem Erbium-Laser können hyperthrophe (über das Hautniveau herausragende) Narben geglättet werden. Durch die Lasertherapie entsteht auf der Narbe zunächst eine dünne Schorfschicht, die nach kurzer Zeit abfällt. Die Narbe ist danach sehr viel glatter und flacher.